StartseiteMidnightwolvesMitgliederAnmeldenLogin

WIR BAUEN UM.

Neue, sowie alte Mitglieder sind hier gern gesehen.

Liebe Grüße euer Team





Der Albtraum begann, als die Menschen in das Revier des Sith ceòl  und des Nokto tìr Rudels einfielen und alle Wölfe nahegelegende Gebirge jagten. Jetzt haben sie sich wieder gefunden, bis auf wenige sind alle noch am Leben. Nachdem sie über die Gruppe Menschen gesiegt haben, gilt es nun das weitere Überleben zu sichern.


Zeitweise leichter Nieselregen sonst scheint die Sonne

Jahreszeit: Frühling ca. März-Apr
Tageszeit: Mittags
Temperatur liegt bei ca. 18-25°C


Teilen | 
 

 Unsere Geschichte | Kapitel 2

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
AutorNachricht
Anevay
Wolf
Wolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 02.09.11
Alter : 20
Ort : Versteckt im Schatten...

Mein Wolf
Name: Anevay
Rudel: Streuner
Rang: Streuner

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 2   Do Okt 20, 2011 8:49 am

Oh mein Gott, dachte Anevay als sie Njòla gefolgt war und an ihrer Seite den Weg ins so genannte „Lager“ gefunden hatte. Die fremdartigen Gerüche schossen ihr durch die Nase und ohne zu zwinkern, als hätte Anevay Angst etwas zu verpassen, sah sie sich um.
Joaaah…. Gut, überlegte sie, Interessant…
Anevay war so in ihre Gedanken vertieft, dass sie fast die Wörter von Njòla nicht verstand, die sie in Anevay Ohren raunte. Mit einer hektischen Bewegung, wie aus einem langen Tiefschlaf erwacht zu sein sagte zu der schwarzen Fähe: „Gut. Ich… ähm komm zurecht.“
Sie zuckte mit den Ohren und schlich langsam zur, von den fremden Wölfen erlegten Beute.
Irgendwie kam sie sich richtig, und das aus vollem Herzen gesagt, dämlich vor.
Ihr Fell sträubte sich vor Misstrauen und Anevay konnte sich gar nicht richtig auf ihre Mahlzeit konzentrieren, weil sie immer und immer wieder irgendwo hinstarren musste.
Sie vergaß im regelmäßigen Abstand sogar zu kauen und fand erst einige Minuten, total verwirrt in die Realität zurück. Sie hatte es öfter, dass ihr Gehirn irgendwie plötzlich abschaltet und Anevay danach nicht mehr weiß, was in der Zwischenzeit passiert war.
Hastig schluckte sie die kleinen Reste der Beute, die sie sich zusammen gesucht hatte herunter. Ihr ganzer Körper war angespannt und Anevay konnte ein kleines Knurren nicht verbergen. Die schwarze Fähe verkroch sich, leise in den dunklen Schatten der Sträucher und Bäume – dort wo sie am liebsten war – und musterte mit ihren grellen Augen die Umgebung. Sie schaffte es sich hinzulegen und versuchte ihre Sinne zu beruhigen, was ihr nicht sonderbar gelang.
Anevay blickte verträumt durch die Gegend (Ihr Gehirn schien schon wieder ein Aussetzer zu haben) und versuchte den ganzen Tag, mit samt seinen verrückten Ereignissen zu verdauen.
Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 2   Di Okt 25, 2011 11:38 pm

"Ja, warte kurz Loona, ich komme gleich, du kannst ja schon einmal Livia und Yukiko zusammen trommeln" mit den Worten lief Njòla einmal kurz über die lichtung, hinüber zu Manika. Sie stupste die braune Fähe kruz an, um sie aufzuwecken. "'tschuldige Manika, ich wollte dir nur kurz sagen, das du eben auf das Lager aufpassen sollst, jedenfalls wäre dies sehr nett." füsterte sie Manika zu. "Wir haben einen neue Fähe ihr im Lager, ich hab ihr angeboten, das sie sich hier ausruhen darf." Leide drahte Njòla sich wieder um, um Manika noch den rest ihres Schlafen zu gönnen.
"Los gehts" rief sie den Welpen zu. Leise schlich sie dem wirren Haufen von Fellbällen voran. Ein leichtes gltzern shlich siech in die augen den schwarzen Fähe, als sie sah, mit welche Freude die Welpen zu haben schienen. "Na los, woran erinnert ihr euch, was ist wichtig wenn man Jagen geht?" fragte sie vorab schon einmal, während sie auf leisen Pfoten weiter in den Wald hinein schlich. Sie ahnte schon, das dies eine sehr anstrengende Jagt werden würde, da die Welpen jede sorte von Beute bedingungslos verjagen würden.

-----------

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich bin nicht da, bin mich suchen gegangen,
wenn ich wieder da bin, bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten xDD

Nach oben Nach unten
 
Unsere Geschichte | Kapitel 2
Nach oben 
Seite 13 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» Unsere Beziehung nach unserer Beziehung ist sehr komisch...
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Geschichte :: Unsere Geschichten-
Gehe zu: