StartseiteMidnightwolvesMitgliederAnmeldenLogin

WIR BAUEN UM.

Neue, sowie alte Mitglieder sind hier gern gesehen.

Liebe Grüße euer Team





Der Albtraum begann, als die Menschen in das Revier des Sith ceòl  und des Nokto tìr Rudels einfielen und alle Wölfe nahegelegende Gebirge jagten. Jetzt haben sie sich wieder gefunden, bis auf wenige sind alle noch am Leben. Nachdem sie über die Gruppe Menschen gesiegt haben, gilt es nun das weitere Überleben zu sichern.


Zeitweise leichter Nieselregen sonst scheint die Sonne

Jahreszeit: Frühling ca. März-Apr
Tageszeit: Mittags
Temperatur liegt bei ca. 18-25°C


Teilen | 
 

 Unsere Geschichte | Kapitel 1

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter
AutorNachricht
Loona
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1729
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 22
Ort : Vorm Pc

Mein Wolf
Name: Loona
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächteranwärter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Sep 27, 2010 7:06 am

In der Finsternis hörte sie plötzlich stimmen und ein Lachen und dann konnte sie was verstehen da sagte jemand ,,Das ging aber schnell! Weiß Angel schon von seinem Vaterglück?". Aber es schob sich was viel wichtiegeres in ihr Bewusstsein, ein Magengrummeln er schrie HUNGER. Sie roch, aber nix leckeres befand sich anscheinend in der Nähe, dafür aber der Geruch eines Rüden. Sie schlug die Augen ängstlich weit auf und fühlte sich plötzlich so geborgen zwischen denn beiden Pfoten der schwarzen Fähe. Der Rüde ging etwas weiter weg und legte sich dort hin. Loona verstand garnix mehr, aber das war ihr nicht so wichtig sie wollte jetzt was zu futter, und versuchte nocheinmal aufzustehen. Geling es mir diesesmal? fragte sie sich in Gedanken. Und tazächlich sie konnte stehen, aber keinen einziegen Schritt machen ihr Körper wollte ihr einfach nicht gehorchen. Und das Ergebniss war das sie wieder in die weichen Pfoten der schwarzen Fähe landete.
Nach oben Nach unten
http://theacademy.forumieren.com/forum
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Sep 27, 2010 7:15 am

Wütend knurtte Fiadh Blèkà Juna Iolair an als sie sagte: ,,Das ging aber schnell! Weiß Angel schon von seinem Vaterglück?"
Aber es war ja nur Spaß und das wusste Juns auch, hoffte sie jedenfalls. Als Bones den sandigen Weg herbei kam schaute sie ihn nur mürrisch an, was sollte sie mit einem Welpen? Sie hoffte das Blanke sich beeilelte denn das kleine schien schon lange nichts mahr zu fressen gehabt haben, wie auch? In dem alter kann man nunmal noch nicht wirklich Jagen. Als das kleine versuchte aufzustehen fing sie es mit ihren Pfoten sanft auf um damit es sich nicht verletzte. Als entlich Blanke um die Ecke gejagt kam bedeutete ihr Fiadh das sie den Hasen herbei bringen sollte. Hoffentlich würde die kleine bald zu kräfteen kommen damit sie lernen kann für sich selbst zu sorgen. Erschöpft legte Fiadh die Pfoten beiseite um die kleine Fähe fressen zu lassen, was ein Tag einem nicht alles bringen kann...
Nach oben Nach unten
Loona
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1729
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 22
Ort : Vorm Pc

Mein Wolf
Name: Loona
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächteranwärter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Sep 27, 2010 7:33 am

Loona sah die schwarze Fähe an und dann kam noch eine andere um die Ecke gejaht. Sie zuckte zusammen, aber hey diese Fähe hatte einen Hasen im Maul. Loona strahlt "Was zu Futter!" quieckte sie auf. Die Fähe mit dem Hasen kam zu ihr und legte ihr denn Hasen vors Maul und die schwarze Fähe lies sie gewähren was zusich zu nehmen. Sie schlingte fast den Hasen hinunter. Als noch ein paar Knochen übrieg waren legte sie sich wieder hin zwischen die Pfoten der schwarzen Fähe und kaute auf den übrieggebliebenen Knochen rum. Alle schauten sie an, dass war ihr aber halbwegs egal. Irgenwie fühlte sie sich immer Geborgener bei der schwarzen Fähe. Leise fragte Loona: "Wie heißt du?". Sie bekam nur einen überraschten Blick zurück. Leise wante sie ein: "Mein Name ist Loona und danke für denn Hasen. War mal was anders außer Beeren!" Sie lächelte Vorsichtig.
(>Damit sind Brombeeren,... ect. gemeint<)
Nach oben Nach unten
http://theacademy.forumieren.com/forum
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Sep 27, 2010 8:16 am

Als sie Loona rum flitzen sah, nachdem das Fleisch restlos verzehrt wurde, stöhnte sie auf. So schön Welpen auch waren, sie sind einfach zu anstrengend. Ein rascher Blick zu Fiadh bestätigte ihre Vermutung. Fiadh brauchte Hilfe, besser jetzt, als wenn in 5 Minuten nur noch schwarze Fetzten vom Himmel rieseln würden. Immer noch schlecht gelaunt ging sie auf die Kleine zu und stupste sie an. ,,Hey Klene. Ich bin Juna, hast du Lust mal selbst etwas zu Jagen?" Erleichtert schnaubten Bones und Fiadh auf. Als die Klene fröhlich nickte, preschte Juns mit Höchstgeschwindigkeit aus der Höhle und hielt am Waldrand an. Während sie nebeneinander los liefen, erzählte sie ihr die wichtigsten Regeln der Jagd. ,,Du musst am Anfang immer bei einem Erwachsenem bleiben, hörst auf ihn und respektierst ihn. In der Not muss er dir nämlich deinen kleinen Hintern retten! Pass immer genau auf die Gegend auf, du lebst hier ja nicht allein und musst selbst Respekt vor den Hasen haben. Ohne sie müsstest du Hungern, also spiele nie mit dem Essen! Dann noch etwas: Sei leise und schnell, überlegt und kräftig. Genau so!" Mit einem geübten Satz sprang Juns hinter dem Busch hervor und biss einem Wildschwein mit aller Kraft die Kehle durch, schlug es zu Boden und versetzte den letzten Biss. ,,So wirst du immer Jagdtglück haben. Aber das lernst du noch. Versuch dich doch zu erst einmal mit dem Hasen da!" Erstaunlich schnell hatte Loona begriffen, was sie meinte und war aufmerksam gewesen. Ohne mit der Wimper zu zucken erlegte sie das kleine Tier und schaute sie stolz und glücklich an. ,,Gut gemacht, Klene. Fiadh ist sicher stolz auf dich!" Zum ersten Mal seit Beginn ihrer Trauer wurde Juns warm ums Herz. Die anderen wussten es nicht, aber auch sie würde bald Mutter werden. Auch sie trug Welpen unter ihrem Fell, welches sie vor neugierigen Blicken schützte. Doch der Vater war nicht da, sie war im Grunde allein... Allein ohne ihr Herz, welches ER mitgenommen hatte, ohne IHN. Doch dann traute sie ihren Ohren nicht! ,,Juns, ich komme!", schrie diese göttliche Stimme durch den Wald und ließ ihr das Blut in den Adern gefrieren. ,,Blanka! Komm her!" sie musste doch in der Nähe sein! Schnell schob sie Loona zwischen ihre Pfoten und schob sie gemeinsam in Richtung Höhle, wo auch gleich Blanka auf sie zu kam. ,,Hier, bring sie zu Fiadh! Du hast was gut bei mir!" wie von Sinnen raste sie ihrem Geliebten entgegen. Er war zurück! ER WAR ZURÜCK!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Di Sep 28, 2010 4:03 am

Blanka neul betrachtete das kleine schwarze Bündel . Sie nahm den Welpen und setzte es vorsichtig auf einen Stein . Blanka neul fragte wie sie genannt werden mochte , leise kam die Antwort zurück: ,, ... Loona .." , ,, Hallo Loona... Willkommen in unserem Rudel !.." . Blanka neul seufzte .. wie schön es nicht wäre selbst Welpen zu haben im gleichen Augenblick war ein kleines Quietschen zu hören , das Blanka neul aus den Gedanken riss. Loona war von dem Stein runter gefallen . Blanka neul lachte und half Loona auf. Beide gingen zur Höhle zurück . Während dessen dachte Blanka neul über Junas Worte nach.. > :,,Hier, bring sie zu Fiadh! Du hast was gut bei mir!" < . Blanka neul achtete auf jedes noch so kleine rascheln . Plötzlich vernahm Blanka neul den Geruch von Alex . Sie packte Loona und rannte zu einem umgestürzten Baum der nicht weit von weit von ihnen war. Sie erkannte den Baum sofort, denn es war der gleiche Baum gewesen wo sie sich das erste mal getroffen hatten. Sie setzte Loona ab ,, Ich bin gleich zurück , dauert nicht lange". Blanka neul rannte so schnell es ging wieder zurück wo Alex schon auf sie wartete ,, Naa... Haben wir es heute eilig?" , aus seiner Stimme vernahm Blanka neul das Alex sehr locker und gut gelaunt war. Blanka neul wimmelte ihn ab , aber wartete denn noch bis sie sicher war das er ihr nicht folgen konnte. Sie schnellte zurück zu Loona aus Angst ihr könnte in der zwischen Zeit etwas passiert sein. Als sie ankam wartete Loona bereits und begrüßte sie . Als Blanka Loona zur Höhle brachte fragte Loona :,, Wie heißt du eigentlich?" , : ,, Ich heiße Blanka neul..... >weiße Wolke< " . Als sie an der Höhle ankamen schleppte sich Blanka neul von dem Dauerlauf in eine schattige , geschützte Ecke, wo Loona auch direkt ein schlief, genau zwischen Blankas Pfoten . Sie war sehr müde gewesen genau wie Blanka , es war ja auch kein Wunder gewesen . Blanka hielt die ganze Zeit wache bis irgend jemand kam und sie ablöste .
Nach oben Nach unten
Loona
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1729
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 22
Ort : Vorm Pc

Mein Wolf
Name: Loona
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächteranwärter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Di Sep 28, 2010 5:15 am

Kaum hatte Loona ihre alte ungezügelte Kraft wiedergefunden musste sie auch gleich loshopsen aber immer mit einer gewissen Vorsicht, niemals dem Rüden der dort lag zunahe zu kommen. Bis dann eine der Fähen aufstand und sie fragte ob sie nicht lust hatte selbst zu jagen. Als diese Fähe ihr erklärte vor wem man respeckt hatte (was sie allerdings schon wusste, davon abgesehen) und ihr erklärte wie man Wild erlägt hatte sie genau zugeschaut und zugehört. Schnell hatte sie ihren ersten Hasen selber erlegt und verputzte diesen auch nachträglich. All die Jahre hatte sie gelernt auch beim Fressen stehts auf ihre Umgebung zu achten. Sie hörte wie jemand rufte "Juns, ich komme!" Die Fähe rief schnell denn nahmen Blanka und dann schob sie Loona auch gleich zu Blanka hin. Juns hieß also die Wölfen die mir das jagen beigebracht hatte, dachte Loona. Von der Fähe namens Blanka wurde sie auf einen Stein gesetzt, Loona konnte sich nicht wirklich auf dem Stein halten und fiel runter. Sie hörte ein amüsantes Lachen und rappelte sich auf. Aufeinmal dran eine weitere Stimme an ihr Ohr. Die Fähe Blanka packte sie und brachte sie zu einem umgestürzten Baum. Neugierig schaute sie drüber aber blieb an Ort und Stelle. Sie sah noch Blanka zurückhuschen und legte ihren Kopf schief. Als diese wieder zurück kam liefen sie gemeinsam zur Höle zurück.
Auf dem Weg sagte sie ihren namen Blanka neul >Weiße Wolke< hieß sie also. Loona überlegte, hatten sie etwa Spitznamen? Mal sehen welchen sie für mich raussuchen eine Fähe des Mondes. Sie legte sich zwischen denn Pfoten von Blanka und schlief ein, diesesmal aber ohne Angst. Sie dachte nicht über die Geschnese von vor 4 Jahren nach sonder träumte von dem was sie heute alles erlebt hatte. Da war ja so einiges. Träumerrisch schmunzelte sie. Und summte leise das Lied das ihr eins ihre Mutter beigebracht hatte, die Sage des Mondes und seiner Kinder.
Nach oben Nach unten
http://theacademy.forumieren.com/forum
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Di Sep 28, 2010 9:10 am

Wie von Sinnen raste er durch den Wald, dachte aber erst zuspät an Bones. Ihm war es egal. Als seine Juns durch die Tannen kam, machte sein Herz einen Satz und ohne Widerstand ließ er sich von ihr umwerfen und abschlecken. Gott, wie er sie vermisst hatte! Dann sah er sie an und erstarrte. Hatte sie zugenommen? Oder war es das, was er dachte? Oha, bitte lass sie nicht schwanger sein! Er könnte es nicht ertragen, sie an jeden anderen zu verlieren. ,,Juns, bitte sag mir die Wahrheit! Bist du schwanger?" Geschockt sah sie ihn an. ,,Ja..Ja... Bin ich. Aber von dir. Nun es ist ok, wenn du es nicht annehmen willst. Ich dachte.. ich dachte nur... Nein vergiss es, ist schon okay." Niedergeschlagen wandte sie sich ab. Wie jetzt? Von IHM? Wie konnte sie denken, er würde es nicht wollen? Sie nicht wollen? ,,Halt! Du, meine kleine gehst nirgendswo hin mit meinem Kind und schon gar nicht gehst du ohne mich!" Schnell stellte er sich vor sie und sah sie an. ,,Ich gehe NIE, hörst du, NIE wieder von deiner Seite! Du bist in so kurzer Zeit mein Leben geworden. Hast dich unbemerkt in mein Herz geschlichen, wo du versucht hast, mich damals zu dominieren. Eigentlich hielt ich dich für törricht, aber auf dem Schlachtfeld wusste ich, dass du mutig bist!" Ungläubig sah sie ihn an. ,,Du willst mich? Mich und das Kleine? Im Ernst? Aber... aber.. Bones, das Rudel.. ich.. Ich kann hier nicht weg!" ,,Dann bleibe ich hier. Entweder Bones nimmt mich auf, oder ich nehme dich mit. Soll er doch entscheiden, was das kleinere Übel ist!" ,,Ich werde mit ihm reden." Bestimmt heulte ich los, meldete mich an, nannte die Frage. Was würde er sagen?
Nach oben Nach unten
Bones
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1409
Anmeldedatum : 10.07.10
Alter : 24

Mein Wolf
Name: Bones
Rudel: Sith ceòl
Rang: Alpha

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mi Sep 29, 2010 7:00 am

Wütend war Bones aufgesprungen als er das Heulen dieses Steuners hörte. Damals hatte er Juna verlassen und sie tief Verstört zurück gelassen und jetzt kam er einfach so wieder? Auch Fiadh schaute wütend in die Richtund aus der das Heulen kam. Schnell setzte er sich in Bewegung. Mit weiten sprüngen kam er seinem Ziel schnell nächer und so dauerte es nicht lange da stach ihm schon der intensive Geruch dieses Rüden in die Schnautze. Er hatte Fiadh zum schutz des Rudels zurückgelassen, denn er würde auch ohne sie der Situation Herr werden. Kurz bevor er am Ziel ankam schallte ein Heulen durch den sonst so ruhigen Wald, erstaunt verlangsamte er sein Tempo, er hatte ihn gefragt ob er ihn in seinem Rudel aufnehmen würde! Mit einem letzten satz brach er aus der böschung hinauf auf die Lichtung wo Juna und dieser Sreuner bereits warteten. Einige Meter vor den beiden blieb Bones bestimmt stehen und sah den grauen an. Würde er sich ihm Unterwerfen? Eine andere Möglichkeit gab es nicht wenn er nicht mit ihm kämpfen wollte. Angespannt lief Bones noch ein paar Schritte auf die beiden zu und blieb dann entgültig stehen. Einen Moment schauten sich beide in die Augen, würde er zuerst wegschauen? "Ich werde dich in meinem Rudel wilkommen heißen Streuner, aber nur wenn du Juna nie mehr verlässt!" verkündete Bones, fragend schaute er ihm in die Augen, wartete auf seine Antwort, wartete darauf das er sich ihm Unterwerfen würde oder auf seine Herausforderung.
Nach oben Nach unten
http://midnightwolves.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mi Sep 29, 2010 8:09 am

entsetzt hatte Juns Bones entgegen gesehen. Was zum Abaddon fiel dem ein? Ok, er hatte das Revier gestürmt und sie war depressiv gewesen wegen ihm, aber ihn so anzufauchen? Sie wusste jedoch, dass sie da nicht zwischen funken durfte, er war immerhin ihr Alpha. Kleinlaut zog sie den Kopf ein und wartete gespannt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Sa Okt 02, 2010 6:52 am

Kurz überlegte er und kam zu dem Entschluss, dass er kleinbeigeben musste. Zum Wohle von Juns, obwohl Bones Ton aggressiv gewesen war hatte er sich nicht auf ihn gestürzt. Er überschlug für einen Moment seine Chancen im Kopf, sah zu seiner unterwürfigen Juns und wandte sich dem Alpha erneut zu. ,,Gerne schließe ich mich euch an. Wer soll sich sonst um meinen Welpen kümmern?" Dem Gesichtsausdruck des Alphas nach, hatte Juns ihm das nicht gesagt. Sie jedenfalls zog zischend die Luft ein und sah mich undefinierbar an. Irgendwann hätte er es eh erfahren, also lief er zu seiner Fähe rüber und stupste sie aufmunternd an. Er würde sich IMMER für sie entscheiden und nie gegen sie. Dennoch war ihm flau im Magen und er baute sich vor seinem neuen Chef auf, er durfte ja nicht wie ein Waschlappen da rumhängen, er war schließlich ein Kämpfer! Mit stolzer Brust baute er sich neben seiner Fähe auf.
Nach oben Nach unten
Bones
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1409
Anmeldedatum : 10.07.10
Alter : 24

Mein Wolf
Name: Bones
Rudel: Sith ceòl
Rang: Alpha

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Okt 04, 2010 2:32 am

Da stand er nun, hatte die Entscheidung in der Hand. Sollte er nun sein Versprechen wahr machen und Nikulea aufnehmen? Einen fremden Rüden mit in seine Weibergruppe zu schmeißen war zwar riskant, aber was blieb ihm auch anderes übrig? Naja, er wollte keine seiner beiden Wächterinnen verlieren, schließlich waren sie im Team nahe zu unschlagbar. Gewissenhaft dachte er darüber nach und sprach das aus, worum Juna ihn schon die ganze Zeit über still gebeten hatte: ,,Ja Nikulae, du darfst bleiben. Kommt, wir haben den Anderen ein neues Rudelmitglied zu verkünden. Und bald auch ein 2." Den letzten Satz hatte er still gemurmelt, so dass es keiner hörte und war davon getrottet. Himmel, sie würden ja bald einem Kindergarten, wie dem von Lorcan gleichen. Wenn das mal gut ging...
Nach oben Nach unten
http://midnightwolves.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Okt 11, 2010 9:27 am

Während dessen schlich Bllanka neul durch den Wald um nach Alex zu suchen, doch sie fand ihn nicht. Sie lief überall hin auch fast in Lorcans Pfoten. Blanka neulversteckte sich in der Hoffnung er finde sie nicht. Als die Gelegenheit bekam floh Blanka neul in Richtung Höhle.Sie machte sich Sorgen um Alex . Als sie die Höhle erreicht hatte, kam ihr auch schon Fiadh entgegen und obwohl Blanka neul eigentlich nach Alex suchen wollte blieb sie bei ihr. Sie unterhielten sich über alles mögliche Bis Loona kam und Futter verlangte. Blanka neul machte sich auf den Weg um Loona ein Hasen zu jagen , dabei konnte sie nicht aufhören an Alex zu denken . Sie liebte ihn von ganzen Herzen aber sie hatte NIE die Gelegenheit ihn dies zu sagen. Ok warscheinlich kam die Situation schon ein paar mal , aber Blanka neul ist in solchen Sache eher ein bisschen schüchtern. In Blankas Kopf ging es sehr wirr her . Ihr kam viele schreckliche dinge in dem Sinn, von er liegt bestimmt nur unter irgent einem Baum und schläft bis hin zu er ist verwundet oderer Kämpft gerade mit jemanden .Als Blanka neul an einer weiten Lichtung kam sah sie Alex wie er in weier Ferne herrum stiefelte. Von ihr viel eine große Erleichterung ab, als sie sah das es ihm gut ging aber er bemerkte sie nicht einmal . Er war so mit sich selbst beschäftigt ,das er sie nicht bemerkte. Sie leiß ihn von dannen ziehen und jagte den Hasen für Loona .

Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Okt 11, 2010 10:29 pm

Wie fast immer lief Fiadh die grenzen ihres Reviers ab, in letzter Zeit wurden sie seltener überwacht, jedenfalls an der mit einem Fluss begrenzten Seite die zum Nokto tir Rudel führte. Doch heute war sie nicht alein, denn die kleine Verspielte Loona folgte ihr. An der Stelle wo der Fluss schmaler wurde machte sie kurz halt denn sie überlegte Lorcan einen b´Besuch abzustatten. Wenn sie alle auf einmal das Rvier stürmen würden wäre das ein bisschenviel auf einmal, und außerdem konnte Lonna ja ein bisschen mit Shita spielen. Als anfrage für ihr kommen hob sie den Kopf in die Höhe und heuelte Lorcan und Tokala ohre Frage zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Okt 25, 2010 7:56 am

Vor dem Fluss blieb sie stehen und schnaufte. ES wurde nun immer schwerer zu rennen, mit ihrem kleinen Babybauch. Keiner hatte gemerkt, dass sie verschwunden war und so heulte sie bedacht mit dem Wind, so dass er ihre Stimme zu Lorcan trug. Gern würde sie seine Frau um Hilfe bitten und sie ebenfalls um Beihilfe fragen, denn die Geburt machte ihr ziemliche Angst. Ihre Tante war bei der Geburt ihres Sohnes gestorben und Juna Iolair wollte das nicht. ,,Einmal abwarten", flüsterte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mi Nov 17, 2010 9:05 am

Alex ging zum Fluss um nachzudenken . Als er am Fluss ankam war niemand in der Nähe , also setzte er sich hin und schaute in das fließende Wasser. Er starrte jetzt schon fast eine halbe Stunde lang nur aufs Wasser aber ihm viel nicht ein außer das er nicht lange allein bleiben würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mi Nov 17, 2010 9:34 am

Im selebn Augenblick hatte Blanka den Geruch von Alex aufgenommen und folgte diesem durch den ganzen Wald. Bis sie schließlich am Fluss angekommen war wollte Blanka eigentlich einmal quer über den Fluss auf die andere Seite spriengen, aber als sie grade schneller wurde sah sie Alex auf der anderen Seite sitzen . Sie hatte so viel speed drauf das sie es nicht schaffte anzuhalten stanttdessen setzte sie zum Aprung an und sprang über den ganzen Fluss zu Alex .Doch als sie ihn vorher dort sitzen gesehen hatte wollte sie noch anhalten , aber es ging nicht und deswegen schafte sie es nicht ganz über den Fluss undsezte kurz vorher , bevor sie am Ufer ankam noch einmal auf . Als sie aufsetzte wich das Wasser zwischen ihren Pfoten davon in Richtung Alex , der sich nicht darüber freute. Ziemlich nass sah er sie an und knurrte ,,Muss sowas denn immer sein?". Blanka neul merkte wie ernst die lange zu seien schien. Sie setzte sich unbeholfen neben ihn und fing an ihn zu trocknen . Bis Alex sie weg stoß und davon lief. Blanka wusste nicht was dies zu bedeuten hatte , also lief sie zurück zur Höhle und hoffte das niemand Alex-Geruch auffallen würde.
Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    So Nov 21, 2010 6:20 am

Gemütlich trotteten Fiadh und Loona zum Wasserfall. Heute war es etwas frisch und der Wind lies die Bäume singen. Das rauschend es Wasserfalls tat ihren Ohren gut und der Wind verriet ihr das nicht weit von hier ein Hirsch graste. Sie setzte Loona bei den größen Steien am Ufer an und begab sich in dessen Richtung. Mit ein paar mächtigen Sätzen kam sie dem großen Tier näher und sparng dirkt auf es zu.Alleine hatte ein Wolf selten eine Chance doch der Wind brachte auch den geruch von Blanka und so haooft sie auf die hilfe ihrer Jagtgefährtin...
Nach oben Nach unten
Loona
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1729
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 22
Ort : Vorm Pc

Mein Wolf
Name: Loona
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächteranwärter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 1:33 am

Loona bestaunte denn Wasserfall, er war Wunderschön und das Rauschen stimmte eine besondere Melodie an. Fiadh setzte sie an einem der großen Steine ab. (wo will Fiadh denn hin? *schnupper* Mmmh ... riecht nach Essen.)
Mit eins wahr sie aber nicht zufrieden, wie konnte sie Fiadh hier zurücklassen und nach einer weile, wie das so bei ungeduldigen kleinen Welpen (Jungtieren) war, wurde es Loona zu langweilich. Zuerst plantschte sie noch im Wasser, das bitterkalt war, trotz des lauwarmen Frühlings. Als sie so im Wasser stand viel ihr einer der Tage ein die sie mit ihrem toten Rudel verbracht hatte. Es war fast so wie jetzt, nur der unterschied war das sie mit ihrem ganzen Rudel zu einem der Wasserfälle gegangen sind, Loona und ihre Freunde spielten dicht am Wasser, sie spielten fangen. Loona passte nicht richtig auf als sie gejagt wurde und landete im Wasser, nur konnte sie noch nicht richtig Schwimmen. Der Alpha kam ihr damals zur hilfe, dieser hatte ihnen beim spielen zugeschaut und konnte am schnellsten eingreifen. Loona musste lachen (da sind doch noch tolle Erinnerungen und ich dachte ich hätte sie für ewig verlohren).
Loona hatte nun auch keine Lust mehr aufs Wasser somit beschloss sie ans andere Ufer zu gehen (ich will wissen wie es Juns geht!). Sie ging in denn Wald und so wie es kommen musste verlief sie sich. (Öhm da muss doch gleich ne Lichtung kommen?! Wo ist die Lichtung?), sie lief immer weiter, wo war sie? Loona roch nocheinmal, das Wasser war verstummt und sie konnte nicht viel riechen aber ein Geruch stieg ihr sofort in die Schnauze, der eines Rüden. Aber an ihm klebte ganz leicht der Geruch von Blanka. Loona musst überlegen sollte sie ihm näherkommen oder nicht?!

Nach oben Nach unten
http://theacademy.forumieren.com/forum
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 2:38 am

Leider hatte Fiadh pech was das Wild anging der große Hirsch schoss davon und ein Wolf hatte nicht den Hauch einer Chance so einen mächtigen Bulle alleine zu überwälteign... da Blanka wohl wieder zurückgelaufen war und sie nicht gerochen hatte beschloss sie das sie Nachher mit den anderen Jagen würde. Etwas beleidigt trottete sie, mit einem unguten Gefühl, zurück zum See. Als der der Wasserfall in sicht kam und sie das Ufer erblicken konnte erstarrte sie wie vom Blitz getroffen!
Loona war weg! Wei konnte sie sie nur alleine lassen? Schnell hob sie die Nase in die höhe um nach der kleinen zu wittern. Der geruch der ihr in die Nase stieg kam vom anderen Ende. Schnell heuelte sie um Lorcan bescheid zu sagen das sie jezt sein Revier betreten würde und um Loona zu rufen. Schnell sprang sie über den Fluss um ihr Loona zu suchen, denn der Geruch war schon weit entfernt und zudem beunrigte sie nocht etwas anderes....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:04 am

Merlin ging voller Gedanken quälend durch den Wald. Er musste an sich denken, an alles... Trauernd und schmerzend tappte er durch das Laub als wäre es durchsichtig. Sein Blick ging nach unten, beobachtete jedoch nichts. Er war zu sehr in Gedanken gefesselt. Schweigend, ohne ein Anzeichen von Lauten sah er auf. Seine schleierhaften Augen glitten von rechts nach links und umgekehrt. Etwas war dort. Nur was? Er hörte ein Fremdenheulen. Sollte er antworten oder schweigen? Er bekam Kopfschmerzen. Es war ihn einfach zu viel. Er wollte weg. Weg von hier, weg von allem. Er war in ein Revier eingedrungen, in ein fremdes. Er kannte es nicht, nur Gerüche folgten seiner Nase. Merlin war verunsichert. Quälend schob er sich weiter, immer wieder prüfend ob hier niemand ihn beobachtet. Wer weiß vieleicht steht der nächste Gegner hinter ihm? Er drehte den Kopf. Nichts. Nur leichter Wind. Er war angenehm und trug Gerüche mit. Er sog sie auf. Es waren etliche Duftspuren doch eine war effektiver als die andere. Doch dann...dieser Geruch... Er war nah! Ein Wolf, fremd oder waren es gar zwei? Oder doch mehr? Wegen all den verwirrungen konnte er gar nicht mehr klar denken, schlug den Kopf auf den Boden und hieöt die Pfoten auf den Nasenrücken der sich kräuselte. Der Boden war matschig, machte sein Fell dunkel. "Weg, weg von hier!" Er begann zu rennen so schnell als ob er fliegen würde. So leicht wie eine Feder trug ihn seine Beine. Leise scheinbar unhörbar. Es war ein tolles Gefühl, doch wohin er raste wusste er nicht. Er wusste gar nichts. Er war Fremder in einem fremden Land....
Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:24 am

Die anderen waren noch nicht bei ihr angekommen. Sie würde sich nachher noch vor Bones rechtfertigen müssen da sie Loona so alleine gelassen hatte. Der geruch des Wolfes stob ihr in die Nase, er war zu dicht an Loona dran. Schnell jagte sie in die Richtung woher Loons Geruch kam, ihr sinne waren zu betäubt als dass sie merkte ob die anderen ihr folgten. Der geruch wurde stärker, immer näher und näher kam sie Loona.
Auf einer Lichtung etwas außerhalb des Reviers erblikte sie den jungen Wolf. Sie schien die Orientierung verloren zu haben, was hatte sie sich nur dabei gedacht? Im selben moment wie sie auf die Lichtung strob kam auch ein anderer wolf auf die Lichtung. Als er sie bemerkte stoppte er. Gottseidank hatte sie Loona rehzeitig gefunden. Der rest des Rudels war noch nicht da. Beschützend stellte sie sich vor Loona und sah den anderen Wolf fragend an. Sie war ihm nicht feindlich gesinnt, sndern war ganz im gegenteil ehr neugierig, wer er war und woher er kam...


Zuletzt von Fiadh Blèkà am Mo Nov 22, 2010 7:37 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:29 am

Merlins Augen erblickten einen Wolf. Er sah in die Augen von ihm und andersherum. "Wer bist du, Fremder?" Merlin schaute auf das Aussehen des Wolfes. Kein Anzeichen von Wut war in seiner Miene. Er musste friedfertig sein, doch man kann ja nie wissen. "Willst du dich zu mir gesellen? Nein, nein das wirst du nicht. Du hast Angst vor mir, du bist nicht anders als die anderen, man erkennt es in deinen Augen." Ob es richtig war? Er wusste es nicht, jedoch erkennte er wirklich etwas in den Augen des Wolfes, egal was es war.
Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:36 am

Sie hörte Loona hinter sich fiepen ignorierte es aber, diese kleine Wölfin hatte für heute schon genug Mist gebaut.
"Willst du dich zu mir gesellen? Nein, nein das wirst du nicht. Du hast Angst vor mir, du bist nicht anders als die anderen, man erkennt es in deinen Augen." Er fragte sie! Warum sollte sie Angst vor ihm haben? Sie war schon immer anders gewesn, mutiger unerschrokener, so war es damals gewesen... Wieder Blikte sie ihn an "Ja das würde ich gerne" antwortete sie, Bones würde bald kommen... Ewas gespannt ging sie auf ihr zu, konnte sie ihm Vertrauen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:42 am

Merlins Nasenrücken kräuselte sich leicht. Er wollte hier weg. Dieser Wolf war für ihn...ein Feind? Aber nur innerlich. "Nein, nein ich gehe. Meine Wege sind anders als deine, ich spüre es. Zwei Seelen . Zwei Körper . Zwei Schicksale." Er drehte sich um, sah zurück und ging, begann zu laufen zu rasen... Wie der Wind zog er sich zu sammen, breitete sich aus und zog sich erneut zusammen. Er war einst mit dem Wind, ungrenzlich und frei. Doch vielleicht treffen sich erneut zwei Wege die ihn seine Meinung ändern lassen, vielleicht?
Nach oben Nach unten
Njòla
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1307
Anmeldedatum : 11.07.10
Alter : 21
Ort : Germany

Mein Wolf
Name: Njòla (Nacht)
Rudel: Sith ceòl
Rang: Wächter

BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    Mo Nov 22, 2010 7:59 am

Verdutzt sah Fiadh dem Wolf hinterher, der sie gerade hatte stehen lassen. Mit dieser reakion hatte er ihr Interesse umso mehr gewekt, doch sie lief ihm nicht hinterher, es war seine entscheidung und sie würde nicht versuchen ihn umzustimmen. Einen moment noch zögerte sie dann heuelte sie in die dämmerung hinaus das Bones nicht mahr kommen bräuchte, sie würde so mit Loons zurück zur Höhle Laufen, aber eine frage beschäftigte sie dennoch: Wer war dieser Wolf?
Wütend musterte sie Loons, was hatte sie sich nur dabei gedacht?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unsere Geschichte | Kapitel 1    

Nach oben Nach unten
 
Unsere Geschichte | Kapitel 1
Nach oben 
Seite 5 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» Unsere Beziehung nach unserer Beziehung ist sehr komisch...
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Geschichte :: Unsere Geschichten-
Gehe zu: